UpArt - Die Backdoor Gang

Upcycling aus allem, was andere weg werfen, mit Farbe und ChiChi

Ich, Olaf aus Nizza - 
mit viel Glizza

Ich bin im Hinterhof eines Nelkenhändlers am 11.11.2019 geboren. Mit einem wundervollen Blumenbouquet kam ich im Winter nach Paris ins Moulin Rouge. 

Eigentlich war ich gerade am Austrocknen. Doch dann kam Franz Anders aus seinem Aquarium. 

Was soll ich sagen: das ist die ganz große Liebe, mon ami!

Ich heiße Franz Anders

Ich bin 2019 in den Wellen vor Bordeaux geboren. Das Moulin Rouge ist meine große Leidenschaft. Ich wohne in einem tollen Schaubecken, inmitten des herrlich aufregenden Saals, direkt vor der Bühne. 

Diese langen Beine der Jungs und Mädels, vor allem die von Loulou, machen mich ganz wuschig.  Eigentlich sollte ich als dritter Gang serviert werden. 

Aber dann kam alles anders und Olaf aus Nizza mit viel Glizza.

M’apelle Loulou, 
das leichte Mädchen

Ich tanze den Passo Doble mit Franz, achtbeinig. Keiner kann uns das Wasser reichen, wenn es um Synchronschwimmen geht. Verschmolzen mit der Musik schweben wir schwerelos durchs Basin.

Überhaupt sind wir das Highlight des Abends!

Fritz, the ElectroCat

Eigentlich war ich vor drei Tagen mit PillenPaule im Offenbacher Technotempel MTW … Aufgewacht bin ich im Frankfurter Bahnhofsviertel. 

So genau weiß ichs nicht mehr - muss gut gewesen sein … irgendwie war ich schwups auf dem Schoß einer Dame im ICE nach Paris. Die Gang dort gab mir den Tipp mein Pulver im Moulin Rouge zu verticken. Wollte gerade die Kohle von nem Checker einstecken und weiter ins Rex als mir ein Regenwurm 

auf mein Kopf fiel: Olaf aus Nizza mit viel Glizza!

Wir sind Windhund 
Mes Cheries

Wir sind der ganze Stolz der Besitzerin des Pariser Moulin Rouge. Wir essen nur Rinderlende, roh und schlürfen Champus aus goldenen Bechern. Meine Schizophrenie wollte so eine Hinterhofkatze mit bunten Pillen kurieren- harter deutscher Akzent, neonfarbenes Fell. 

Was soll ich sagen? , wir sind immer noch viele- aber es macht viel Spaß!

Princesse Oyster, 
la petite

Ich sollte das Aphrodisiakum des Moulin Rouge sein.  Ein kleiner Gruß aus der Küche. Wie ich den Sprung von Tisch 10 ins Showbecken hinbekommen habe, bleibt mein Geheimnis. So viel sei verraten: es hat etwas mit dicken Fingern, einer Glatze und dem tiefen Dekolleté einer barocken Dame zu tun.

Seit diesem einprägsamen Abend passt der wundervolle Franz auf mich auf.

Die 3 von der Tanzfläche

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.